Sei herzlos

21. Sei herzlos

Herz bringt Schmerz. Und was sich reimt, ist bekanntlich wahr. Verliere dein Herz nicht leichtfertig an jemanden.

Das pochende Herz ist dein wichtigstes Organ. Es jagt den roten Saft wie am Nürburgring im Kreis. Zugleich hockt dort in einem dunklen Kämmerchen die Liebe. Die ist die meiste Zeit schlecht gelaunt, weil sie kein Zimmer mit Meerblick hat.

Wenn du nun jemanden neu kennen lernst, schießt das Blut nur so durch dein Herz. Die Wogen gehen hoch. Für die Liebe wird es ungemütlich. Sie bekommt nasse, rote Füße. Dann wird sie aber so richtig sauer, das ist auch der Grund für die weitverbreitete Übersäuerung des Blutes. Damit dir das nicht passiert, begegne anderen Menschen zunächst immer nur mit halber Begeisterung, oder besser noch mit Viertel-, Achtel- oder Sechzehntelfreude.

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail