sei gierig

11. Sei gierig

„Mein Schatz!!“ – Alles, was glitzert, gehört dir. Hol dir mehr davon. Immer mehr. Etwas zu bekommen ist nur der Beweis dafür, dass du noch nicht alles hast. Du musst unbedingt ein starkes, alles verschlingendes Gefühl der Gier entwickeln. Stopf’ dich voll, nimm es allen anderen weg. Die brauchen das eh nicht. Es ist deines!

Alles was schon mal erreicht ist, solltest du gleich vergessen. Gar nicht mehr ansehen. Weg damit. Das Spielzeug ist alt. Nächstes her. Aufreißen, anschauen, sammeln, horten, haben, besitzen, zerstören, auslöschen. Nimm dir so viel wie möglich. Wenn einer eine Torte anschneidet, liegt da ein kleines, mickriges Tortenstück. Das ist uninteressant, das können die anderen Deppen haben. Du nimmst die 95 Prozent der restlichen Torte! Da wird das Geburtstagskind aber blöd aus der Wäsche gucken.

Die Erde hat unerschöpfliche Ressourcen. Und das Flüssige, das die Meere ansteigen lässt, sind gar nicht ihre Tränen. Das ist nur freundliches Schmelzwasser, weil sie sich so für dich erwärmt.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail